Ein Denkmal für Stachelbeeren

oder: Wie ein Buch über die Vielfalt der Stachelbeeren diese hätte vermehren können. Neulich habe ich sie per Zufall entdeckt: Eine neue Monografie der Stachelbeeren! Druckfrisch. 150 Jahre nach dem “Versuch einer Monographie der Stachelbeeren” von Johann Pansner und 100 Jahre nach dem “Stachelbeerbuch” von Louis Maurer haben die beiden Schweizer Biologen Claudio Niggli und…




Allein unter Gurken

oder: Was man alles über Gurken und ihren Anbau wissen kann. Den Titel und das konstruierte Titelbild eines Buches über regionale Ernährung nutze ich als Rahmen für eine Gesamtdarstellung meines bisherigen Gurkenanbaus sowie ein paar Gedanken über Sinn und Unsinn von “jungfernfrüchtigen” (parthenocarpen) Gurkensorten im Hobby-Garten. F1- und parthenokarpe Gemüsesorten sollten im Freizeitbereich gesetzlich verboten…




F1, F2, F3, hybrid-frei ist die Paprika

oder: Was F1-Saatgut ist, wie es hergestellt wird und wann man es verwenden sollte. Ganz so schnell wie im Titel versprochen geht das zwar nicht, aber spätestens nach zehn Generationen sollte aus jeder F1-Paprika eine samenfeste Sorte geworden sein. Doch der Reihe nach… Erst muss mal wieder gesät werden und dazu braucht man Paprikasamen. Hobby-Gärtner*innen,…




Der Gärtner und Gott

oder: Was Gott mit dem Allmächtigen zu tun hat. Als Gärtner habe ich mit “Gott” immer wieder zu tun und bin ihm so zumeist besonders nah; deshalb finde ich es naheliegend, über “Gott” auch mal ein paar Worte in meinem Gartenblog zu verlieren. Einige Leute werden jetzt lachen und denken: “Gott? Lächerlich! Wer redet denn…




Von der Süße der Melonen

oder: Was ich bei meinem diesjährigen Zuckermelonenanbau alles entdecken durfte. Die Sonne hat das Tal durchschritten; es ist wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Dennoch sind wir dem kommenden Sommer noch ziemlich fern. Eine gute Gelegenheit also, sich noch einmal das Licht des vergangenen Sommers ins Gehirn scheinen zu lassen – und was…




Kartoffelbeeren(aus)lese

oder: Wie man die Samen von Kartoffeln gewinnt. Ich geb’s ja zu: Ich baue Kartoffeln nur wegen ihrer Beeren an; ihre Knollen sind für mich nur ein netter Nebeneffekt. In der Hauptsache geht’s mir um eine möglichst große Kartoffelbeerenernte. Natürlich wirst Du, liebe*r Leser*in, Dich jetzt fragen, warum, wozu, weshalb? Kann man aus Kartoffelbeeren etwa…




Der Biber, mein Freund

oder: Warum ein Biber im Garten nicht nur Freude bereitet. Ich habe schon einige wirbeltierische Gartenmitbewohner und -besucher gesehen: Jede Menge Vogelarten sind regelmäßig zu Gast, Zauneidechse, Frosch, Kröte, Ringelnatter und Blindschleiche, auch Maulwurf, Igel und Spitzmaus beobachte ich immer mal wieder; Fraßspuren von Mäusen aller Art finde ich sowieso regelmäßig. Von anderen Tieren, auch…



Wahn oder Wirklichkeit?

oder: Warum grüne, unreife Tomaten kaum giftig und ungenießbar sondern lecker sind. Grüne Tomaten sind giftig und sollten auf keinen Fall gegessen werden! Das weiß doch jeder! In Deutschland. In anderen Ländern weiß man das aber anscheinend nicht; dort werden unreife Tomaten zu allerhand Einlegware, Chutneys und Konfitüren verarbeitet und deren Wohlgeschmack ausgiebig gerühmt. Ist…




Gigantismus bei Bohnen

oder: Was ich über Feuerbohnen gelernt habe. Als die “Riesen-Bohnen” im letzten Jahr appetitlich zubereitet vor mir auf dem Tisch des griechischen Resturants “Ambrosius” standen, fragte ich mich, was sie mit den Bohnen angestellt hätten, um sie zu dieser gewaltigen Größe aufquellen zu lassen. Niemals zuvor hatte ich solch gigantische Bohnen gesehen. Als ich erfuhr,…




Die Saatgutfrage

oder: Ist eigenes Saatgut besser oder das der Profis? Das ist hier die Frage. Das Wissen über Saatgut und den Prozess seiner Gewinnung ist anscheinend noch weniger verbreitet als das über den Anbau von Gemüse. Immer wieder muss ich feststellen, dass auf diesem Gebiet zahlreiche Fehlinformationen und Vorurteile kursieren, die eine eigene Saatguternte in Frage…




Bohnopoly

oder: Was aus einer zufälligen Kreuzung meiner Bohnensorten entstanden ist. Während die Nachbarn Krach machten, der Himmel langsam zuzog und es spürbar kälter wurde, spielte ich Bohnopoly, d. h., ich machte mir den Spaß, den Ertrag meiner Afrikanischen Trockenbohne mal ganz genau zu analysieren. Wie das Spiel ausging und welchen Platz meine anderen Trockenbohnensorten einnahmen,…




Mein Hybrid-Mais

oder: Was passiert, wenn gelber Zuckermais mit schwarzem Körnermais gekreuzt wird. Wer wissen will, wie weit ich auf meinem Weg gekommen bin, einen (neuen) schwarzen, super-süßen Zuckermais zu erschaffen, der wird in diesem Beitrag eine ganze Menge Überraschungen erleben und außerordentlich viel Neues erfahren – so wie ich in diesem Jahr. Nachdem ich nämlich im…




Die große Kartoffelschau

oder: Das Äußere und das Innere von 63 ungewöhnlichen Kartoffelsorten. Mittlerweile baue ich über 100 verschiedene Sorten von Kartoffeln an. Von manchen haben die meisten Menschen noch nie etwas gehört oder gesehen; deshalb habe ich für meine Kleingartenkolonie in diesem Jahr eine Kartoffelausstellung veranstaltet, die ich jetzt hier und dauerhaft für alle zugänglich mache. Fotografien…




Herr der Fruchtfliegen

oder: Die Schönheit der Vergänglichkeit. Als ich heute morgen in die Küche kam, erhob sich von einem Teller gelb werdender, wurmstichiger Birnen, die ich noch irgendwie verwerten wollte, ein Schwarm Fruchtfliegen. “Woher kommt nur dieses Heer von Fruchtfliegen in so kurzer Zeit?” dachte ich und überlegte, wie ich die Birnen vor ihnen sichern könnte, wenigstens…




Das Geheimnis der Wintertomate

oder: Wie eine Tomate aus Majorka (Mallorca) zu ihren Namen kam. Das Geheimnis der Wintertomate wurde auf dem 6. Tomatenerntefest nicht gelüftet. Zu ausgelassen war die Stimmung, zu gut und ungewöhnlich der Geschmack der meisten Tomaten in diesem Jahr, so dass es keinen passenden Moment für die Geschichte einer besonderen, teilnehmenden Tomate gab; aber jetzt…




Sag, wo die Reinetten sind…

oder: …Wo sind sie geblieben? In Anlehnung an das berühmte Anti-Kriegslied von Pete Seeger “Where Have All the Flowers Gone?” (ja, Gärter*innen müssen von Natur aus Kriegsgegner*innen sein; denn niemand braucht Frieden und sichere Verhältnisse mehr als sie!) beklage ich im heutigen Beitrag das Verschwinden vieler “alter” Apfelsorten. Eigentlich beklage ich aber vor allem das…




Schneckenkragen im Test

oder: Warum Schnecken Schutzringe überwinden können, es aber selten tun. Das will ich gleich zu Anfang klarstellen: Schneckenkragen sind für Schnecken kein Hindernis; sie scheißen drauf! Sie können den nach unten gebogenen Rand problemlos überwinden! Das hat mein praktischer Test bewiesen. Warum sind diese Ringe aber dennoch ein wirksamer Schutz für bedrohte Pflänzchen? Mit dieser…




Ich werde Stachelbeerzüchter

Und kein Rosenzüchter. So viel ist schon mal klar. Ich hab’s eben mehr mit den Nutz- als mit den Zierpflanzen. Aber warum gerade Stachelbeeren? Warum nicht eine der vielen anderen Obstarten, die ich bisher aus Samen gezogen habe? Warum will ich als Rentner nicht Erd- oder Johannisbeeren, Him- oder Brombeeren, Pflaumen, Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen, Äpfel…




Gartenfahrten

oder: Wie ich jedes Jahr einmal mit meinen Jungs in den Garten radele. Mein Garten liegt 100 Kilometer von meinem Wohnsitz Berlin entfernt. Das bedeutet jedes Wochenende, das ich im Garten verbringen möchte, eine “Gurkerei” von 200 Kilometern mit dem Auto; aber von diesen Fahrten soll der folgende Beitrag nicht handeln, sondern von den Fahrten…




Acht Aprikosen

oder: Wie ich beinahe um den Genuss meiner ersten Aprikosenernte betrogen wurde. Die ersten Aprikosen, mit denen mir zwei meiner vier Aprikosen-Sämlinge in diesem Jahr meine enttäuschten Erwartungen gemildert haben, möchte ich gerne in einer Bildergalerie vorstellen; außerdem nutze ich diesen wortkargen Beitrag, ihn mit einem Gedicht über mein deutsches Lieblingswort anzureichern, das einen Bestandteil…