Kategorie: Nachdenkliches

F1-Hybrid-Saatgut rehabilitiert

oder: Unter welchen Umständen F1-Hybrid-Saatgut besser ist als sein Ruf. F1-Hybrid-Saatgut wird aus bestimmten Gründen in weiten Kreisen der Hobby-Gärtner und Sortenerhalter abgelehnt: Es sei nicht nachbaubar und verdränge die samenfesten Sorten, die für die genetische Vielfalt der Nutzpflanzen stehen. Ich finde diese Kritik unberechtigt: F1-Hybrid-Saatgut kann nachgebaut werden und der angebliche Nachteil, dass die…




Im Tauschrausch

oder: Welche Fragen bei meinem ersten Ringtausch von Saatgut aufgetaucht sind. Warum tauschen Gärtner*innen Saatgut? Soll man auch F1-Hybrid-Saatgut tauschen? Wo kann man Saatgut tauschen? Wie sieht das Kosten-Nutzen-Verhältnis beim Tauschen aus? Was bringt der Saatgut-Tausch außer Saatgut? Besteht eine Notwendigkeit, Saatgut zu tauschen? Wie tauscht man Saatgut am besten? Worauf sollte beim Tauschen geachtet…




Versunkene Kultur

oder: Wie der Samenbau aus den Gärten verschwand. Heute unternehme ich einen kleinen Streifzug durch die Geschichte: Anhand von Beispielen aus Gartenbüchern zeige ich, wie die Samengewinnung im eigenen Garten von etwas Selbstverständlichem zu etwas Unnötigem oder gar Schädlichem (gemacht) wurde. Wenn Ihr den Beitrag bis zum (bitteren) Ende lest, könnt Ihr verfolgen, wie elementares…



Lob des 6. Oktober

oder: Warum ich manchmal dankbar bin. Das Gartenjahr neigt sich dem Ende entgegen, ich habe es an diesem Wochenende deutlich gespürt. Es ist kühler geworden, es ist irgendwie stiller, es riecht anders, Licht und Farben sind anders; klarer, gelblich-bräunlicher, melancholischer. Es ist fast alles geerntet, ich mache Pläne für das kommende Jahr. Wehmut über Vergangenes…




Erfolgreich “Zukkini” schreiben

oder: Warum “Zucchini” im Deutschen falsch geschrieben ist. Nein, Du hast richtig gelesen! Hier geht es nicht um das Schneiden, Zubereiten oder Anbauen dieses Jungen Gemüses sondern allein um seine Schreibweise. Als schreibender Hobby-Gärtner stolpere ich immer wieder über Wörter aus anderen Sprachen, deren Aussprache sich mir nicht direkt aufgrund ihrer Schreibung erschließt, wie z….




Mord in der Kleingartenkolonie?

oder: Welche Rolle mein Garten in einer Kurzgeschichte spielt. Vor ein paar Jahren hat meine Schwester, die auch gerne schreibt, eine Kurzgeschichte verfasst, die mich sehr berührt hat, weil sie nicht nur einen plastischen Einblick in meinen Garten vermittelt, sondern auch Ausschnitte aus meinem Leben und unserer Beziehung verarbeitet. “Alle in dieser Erzählung vorkommenden Personen,…




Wahre Liebe

oder: Was Liebe mit Misserfolgen zu tun hat. Ich kann nicht sagen, warum sich heute dieses Thema vorgedrängelt hat, obwohl ich gerade über “Meine letzte Spargelmahlzeit” sowie über einen “Folientunnel als Wertanlage” berichten wollte. Aber wahrscheinlich ist es so: “Ex abundantia cordis os loquitur”, wie die alten Lateiner zu sagen pflegten. “Aus dem Überfluss des…



Der Gärtner und Gott

oder: Was Gott mit dem Allmächtigen zu tun hat. Als Gärtner habe ich mit “Gott” immer wieder zu tun und bin ihm so zumeist besonders nah; deshalb finde ich es naheliegend, über “Gott” auch mal ein paar Worte in meinem Gartenblog zu verlieren. Einige Leute werden jetzt lachen und denken: “Gott? Lächerlich! Wer redet denn…




Wahn oder Wirklichkeit?

oder: Warum grüne, unreife Tomaten kaum giftig und ungenießbar sondern lecker sind. Grüne Tomaten sind giftig und sollten auf keinen Fall gegessen werden! Das weiß doch jeder! In Deutschland. In anderen Ländern weiß man das aber anscheinend nicht; dort werden unreife Tomaten zu allerhand Einlegware, Chutneys und Konfitüren verarbeitet und deren Wohlgeschmack ausgiebig gerühmt. Ist…




Herr der Fruchtfliegen

oder: Die Schönheit der Vergänglichkeit. Als ich heute morgen in die Küche kam, erhob sich von einem Teller gelb werdender, wurmstichiger Birnen, die ich noch irgendwie verwerten wollte, ein Schwarm Fruchtfliegen. “Woher kommt nur dieses Heer von Fruchtfliegen in so kurzer Zeit?” dachte ich und überlegte, wie ich die Birnen vor ihnen sichern könnte, wenigstens…




Hobby-Gärtner, rettet die Menschheit!

oder: Wie wir Gärtner*innen durch eigene Samenzucht Vielfalt bewirken können. Liebe Hobby-Gärtnerkolleg*innen (und Bio-Bäuer*innen), die ihr Nutzpflanzen anbaut, in Euren Händen liegt das Schicksal der Menschheit! Das klingt absurd oder doch mächtig aufgeblasen? Nein, nein, lest bitte weiter, Ihr werdet sehen! Nun wird mancheine*r denken: Wer sich eine gediegene Selbstversorgung aufbaut, der wird eines Tages…




Mein bisschen Selbstversorgung

oder: Warum mit Selbstversorgung keine Probleme zu lösen sind. Eigentlich wollte ich den Beitrag überschreiben mit “Schluss mit Selbstversorgung”, “Werde bloß kein Selbstversorger!” oder “Das Unwort des Jahres: Selbstversorgung”. Das hätte sicher wütende Attacken ausgelöst. Ich möchte aber bestenfalls Widerspruch ernten. Ich will mich kritisch mit dem Modebegriff “Selbstversorgung” auseinandersetzen, ja, und ich gestehe, dass…




Themawechsel

oder: Warum ich meinem Blog eine neue Unterzeile verpasst habe. Heute, auf einem Spaziergang durch den tristen November und eine verregnete Berliner Kleingartenkolonie, gingen mir wieder Gedanken zu Themen durch den Kopf, die mit praktischem Gärtnern wenig tun haben. Im Moment beschäftigen mich z. B. die Fragen, aus welchen Gründen Menschen Blogs oder Videokanäle über…




Gärtnern 4.0

oder: Wenn der Computer zwei Mal klingelt (und einmal gießt). Liebe derzeitige und zukünftige Gärtnerkolleg*innen, heute möchte ich Euch mal mit der Zukunft unserer Gartenarbeit bekannt machen (sofern Ihr sie nicht schon kennt): In Anlehnung an das „Smart Farming“ oder die so genannte „Landwirtschaft 4.0“ habe ich dieses künftige Gärtnern mal „Gärtnern 4.0“ genannt; manchmal…




Die Weihnachtstomate

oder: Die Logik des marktwirtschaftlichen Konkurrenzsystems. Dieser Beitrag wird sich nicht um meinen Garten, nicht um meinem kleinen, privaten Hobby-Tomatenanbau drehen – nicht dass jemand denkt, ich hätte eine neue Tomatensorte, die Weihnachtstomate, gefunden. Dieser Beitrag handelt vom industriellen Tomatenanbau, der uns auch im Winter Tomaten liefert, von der Massenproduktion von Tomaten also, die vollkommen…




Ich esse ein Käsebrötchen

oder: Wie Kleinigkeiten das Leben lebenswert machen können. Liebe*r Leser*in, entschuldige, aber wann ist eine Sache zu banal, um der Welt mitgeteilt zu werden? Ich lese Blogs, in denen Wanderungen von A nach B ausführlich dargestellt werden, oder ein Nachmittag mit Freunden oder den Enkeln; aber ein Beitrag darüber, wie ein Käsebrötchen genossen wird –…




Beklagenswerte Vielfalt

oder: Welche Probleme es mit den Namen von Kartoffelsorten gibt. Die Vielfalt der Sorten möglichst vieler Nutzpflanzen zu erhalten und zu mehren, haben sich mittlerweile breitere Kreise der Gesellschaft auf die Fahnen geschrieben. Vor 100 Jahren war jedoch das genaue Gegenteil der Fall: Die Sortenvielfalt (z. B. der Kartoffeln) wurde von Seiten der Züchter, Anbauer und…




Der Same ohne Eigenschaften

oder: Warum man Sämlinge ziehen und Pflanzen kreuzen sollte. Die eine oder der andere wird sich beim Titel dieses Beitrags an Robert Musils Roman “Der Mann ohne Eigenschaften” erinnert fühlen. Und das ist korrekt; ich habe ihn an jenen Romantitel angelehnt, um maximale Aufmerksamkeit für meine neue Mission zu erregen (ja, ich will aus meiner…




Heilige Vielfaltigkeit

oder: Was ich über die Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt denke. Über meine Bestrebungen, möglichst viele “alte”, vor Zeiten beliebte Erdbeersorten in meinem Garten zu (ver)sammeln, bin ich auf das Thema “Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt” gestoßen. Aus dem harmlosen Vergnügen an der Vielfalt von Erdbeersorten wurde im Winter 2015/16 eine ernsthafte Auseinandersetzung mit diesem Thema. Ich muss gestehen,…




Privatspäre Einstellungen

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?