Kategorie: <span>Obst</span>

Die Geburt der Vielfalt

oder: Wie ich mir locker 49 verschiedene Stachelbeersorten verschafft habe. Ich hatte einst einen Stachelbeerstrauch im Garten; jetzt sind es ungefähr 150 Sträucher. Das sind 150 verschiedene Sorten, weil jeder Strauch aus einem Samen erwachsen ist. 49 Büsche haben in diesem Jahr (ein paar) Früchte gebracht. Die diesjährige Ernte habe ich am 19. Juli abgeschlossen…




Friedhof der Stachelbeeren

oder: Warum ich meine Stachelbeersämlinge “Maurers Sämling (1 bis 105)” nenne. Das Beitragsbild erinnert ohne Zweifel an einen Soldatenfriedhof: Grabsteine von hunderten, tausenden, oft ohne Namen begrabenen Männern; aber hier geht es um Stachelbeeren, die in einem Buch begraben liegen. Es geht aber auch um meine kleine Stachelbeersämlingsplantage, deren Abbildung jetzt an einen Friedhof erinnert,…




Schmecker*innen gesucht!

oder: 80 Sorten der Schwarzen Johannisbeere müssen geschmacklich beurteilt werden. Am letzten Wochenende habe ich all meine Schwarzen Johannisbeerbüsche, die sich in meinem Garten angesammelt haben, beschnitten, gezählt und teilweise mit Nummern markiert: Ich bin dabei auf die stolze Zahl von (mindestens) 80 Büschen gekommen. Der größte Teil davon ist aus Samen entstanden – jeder…




Ich und die Riesenmelone

oder: Was die Kreuzung von Melonensorten mit Sortenerhaltung zu tun hat. 20 sorgfältig vorgezogene Melonenpflänzchen sollten mir in diesem Jahr jede Menge Melonen-Mischlinge für meine Hobby-Melonenzüchtung erbringen, aber … daraus wurde nichts. Statt einer Masse Melonen hatte ich am Ende nur Massel mit meinen Melonen – Glück im Unglück also; aber immerhin. Die Züchtung, für…




Besser wissen

oder: Welche Ansichten möglicherweise auf Vorurteilen beruhen. Fünf, ziemlich weit verbreitete, meines Erachtens irrige Ansichten von Gärtner*innen – ich habe sie suchmaschinenfeindlich im Bild dargestellt – würde ich gerne korrigieren. Ich habe mich zwar mit allen Themen schon detailliert beschäftigt; aber nicht jeder liest gern lange Beiträge. Aus diesem Grunde und weil zurzeit z. B. die…




Stachelbeeren aus Samen

oder: Wie man sich selbst hundert Sorten Stachelbeeren ziehen kann. Dass es Hunderte von Tomatensorten in allen möglichen Farben gibt, ist fast allgemein bekannt; auch, dass es nicht nur gelb-fleischige, ocker-schalige Kartoffelsorten gibt, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Aber 100 Sorten von Stachelbeeren in allen möglichen Farben? Hat davon schon mal jemand gehört oder sie gar…




Keine Angst vor Sämlingen!

oder: Wie die Vielfalt an Obstbäumen und Beerensträuchern massiv eingeschränkt wurde. Kann man sich das vorstellen: Seit ungefähr 200 Jahren werden von Laien keine Obstbäume mehr aus Samen gezogen! Nicht eine neue Sorte wurde seit damals von Herr und Frau Jedermann ins Leben gerufen. Die “Profis” haben diese Jahrtausende alte Selbstverständlichkeit zu ihrem Spezialgebiet erklärt,…




Ein Denkmal für Stachelbeeren

oder: Wie ein Buch über die Vielfalt der Stachelbeeren diese hätte vermehren können. Neulich habe ich sie per Zufall entdeckt: Eine neue Monografie der Stachelbeeren! Druckfrisch. 150 Jahre nach dem “Versuch einer Monographie der Stachelbeeren” von Johann Pansner und 100 Jahre nach dem “Stachelbeerbuch” von Louis Maurer haben die beiden Schweizer Biologen Claudio Niggli und…




Von der Süße der Melonen

oder: Was ich bei meinem diesjährigen Zuckermelonenanbau alles entdecken durfte. Die Sonne hat das Tal durchschritten; es ist wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Dennoch sind wir dem kommenden Sommer noch ziemlich fern. Eine gute Gelegenheit also, sich noch einmal das Licht des vergangenen Sommers ins Gehirn scheinen zu lassen – und was…




Sag, wo die Reinetten sind…

oder: …Wo sind sie geblieben? In Anlehnung an das berühmte Anti-Kriegslied von Pete Seeger “Where Have All the Flowers Gone?” (ja, Gärter*innen müssen von Natur aus Kriegsgegner*innen sein; denn niemand braucht Frieden und sichere Verhältnisse mehr als sie!) beklage ich im heutigen Beitrag das Verschwinden vieler “alter” Apfelsorten. Eigentlich beklage ich aber vor allem das…




Ich werde Stachelbeerzüchter

Und kein Rosenzüchter. So viel ist schon mal klar. Ich hab’s eben mehr mit den Nutz- als mit den Zierpflanzen. Aber warum gerade Stachelbeeren? Warum nicht eine der vielen anderen Obstarten, die ich bisher aus Samen gezogen habe? Warum will ich als Rentner nicht Erd- oder Johannisbeeren, Him- oder Brombeeren, Pflaumen, Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen, Äpfel…




Acht Aprikosen

oder: Wie ich beinahe um den Genuss meiner ersten Aprikosenernte betrogen wurde. Die ersten Aprikosen, mit denen mir zwei meiner vier Aprikosen-Sämlinge in diesem Jahr meine enttäuschten Erwartungen gemildert haben, möchte ich gerne in einer Bildergalerie vorstellen; außerdem nutze ich diesen wortkargen Beitrag, ihn mit einem Gedicht über mein deutsches Lieblingswort anzureichern, das einen Bestandteil…




Erdbeerschwemme

oder: Wie sich die Erdbeerpflanzen und -sorten ungehemmt in meinem Garten vermehrten. Angeregt durch Krabundas Bericht über ihre Erdbeerernte nutze ich die Gelegenheit, meine Erdbeeren mal wieder zum Mittelpunkt eines Beitrags zu machen. Meine ziemlich große Sammlung von Erdbeersorten ist längst den Bach runter gegangen; diese traurige Mitteilung muss ich vorwegschicken. Im Spätsommer 2016 hatte…




Pfirsiche statt Aprikosen

oder: Wie mein Pfirsichsämling zum ersten Mal üppig geblüht und Früchte getragen hat. Ich glaube, dass ich einer der wenigen war, der das lange Warten auf den Frühling in diesem Jahr positiv sehen konnte. Wenn jemand in meiner Nähe über die ewige Kälte gestöhnt hat, konnte ich zwar mitfühlend sein, aber ich musste ihm trotzdem…




Obstbäume, verstümmelt

oder: Die Grundregeln beim Obstbaumschnitt. Der Obstbaumschnitt ist auch ein Gebiet, auf dem ein Großteil früheren Wissens verloren gegangen ist. Wer weiß heute noch, wie Obstbäume am besten geschnitten werden? Ich nicht. Vielleicht haben es auch vor 50 Jahren nicht viele Leute gewusst. Möglicherweise bedurften die Bäume der Streuobstwiesen in dieser Hinsicht auch gar keiner…




Ein Erweckungserlebnis

oder: Wie ich die “Berliner Netzmelone” erfolgreich im Garten angebaut habe. Über die geschichtlichen Hintergründe der “Berliner Netzmelone” habe ich ja schon ausführlich berichtet – und auch, dass ich ein paar Samen aus der Genbank des Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung, kurz IPK, erhalten hatte. Was jetzt noch fehlt, ist der Bericht darüber, wie ich…




Wunderbare Erdbeervermehrung

oder: Eine genaue Anleitung, wie man sich Gartenerdbeeren aus Samen zieht. Dieser Beitrag enthält einmal keinen Bericht aus meinem Garten, sondern ein Kapitel (Seite 40 bis 49) aus einem Buch von 1874, das ein Herzensanliegen von mir sehr ausführlich beschreibt: die Anzucht von Erdbeerpflanzen aus Samen, und damit meine ich nicht Wald- oder Monatserdbeeren, die…




Aprikosenblüte

oder: Wie meine Aprikosensämlinge bis zu diesem Ereignis gediehen sind. Nach den Berichten über meine Abwesenheiten will ich noch eine Freudenbekundung nachholen, die Freude über die erste Blüte meiner Aprikosenbäume; sie hatte mir Hoffnung auf erste Früchte gemacht, aber… dazu später mehr. In ihrer Ursprungsheimat (man vermutet den Raum von Ostchina bis zum Kaukasus) war…




Liebling, ich habe die Melonen gekreuzt!

oder: Wie man sich eigene Melonensorten züchtet. Zucker- und Wassermelonen-Anbau ist in Deutschland aus klimatischen Gründen nicht besonders verbreitet; deshalb findet man auch kaum deutsch-sprachige Literatur bzw. Internetseiten zu dem Thema [1]. Melonenzucht, im Sinne von “Entwicklung neuer Sorten” gibt es hierzulande gar nicht, wage ich zu behaupten; diese ist mehr bei den großen Saatgutfirmen…




Berliner Netzmelone

oder: Wie ich erfuhr, dass es die “Berliner Netzmelone” noch gibt. “Berlin” in einem Atemzug mit “Melone” zu nennen, das ist doch ausgeschlossen, oder? Wie geht das zusammen: Die unwirtliche, im mittleren Nordosten gelegene Großstadt und die duftende, an südliche Sonne gewöhnte Frucht? Als ich die Sortenbezeichnung “Berliner Netzmelone” zum ersten Mal las, dachte ich,…