Kategorie: Vielfalt vermehren

Hilfe, ich werde unterwandert!

oder: Wie sich die Himbeeren in meinem Garten verbreiten. 2016 hatte ich der letzten überlebenden Herbst-Himbeere, die noch von den Vorbesitzern stammte, ein paar Sorten Sommer-Himbeeren beigesellt, um auch ein wenig Himbeervielfalt im Garten zu haben und um vielleicht einmal eine Himbeerzucht zu beginnen. Leider habe ich anschließend versäumt, ihnen genügend Aufmerksamkeit zu widmen, so…




Dunkle Mächte

oder: Über Radieschen, die Reize von Radikalen reduzieren. “Treten Sie näher, kommen Sie ran! Hier gibts die gesündesten Radieschen der Welt für Ihr gutes Geld! Voller Anthocyann! Treten Sie näher, kommen Sie ran!” Liebe Leser:innen! Jetzt ist es passiert: Ich bin völlig verrückt geworden! Nein, keine Angst, es geht mir gut, sehr gut sogar! Meine…




Rosa-roter Mini-Mais

oder: Was aus meinem schwarzen, super-süßen Zuckermais geworden ist. Nein, es ist kein (böser, neidischer) Zauberer erschienen und hat meinen perfekten, schwarzen Zuckermais in kleine, rosa Kölbchen verwandelt. Nein, ich bin nur im letzten Winter auf die Webseite eines engagierten Maissorten-Erhalters gestoßen, der mir Samen von zwei hübschen Sorten überlassen hat. Die habe ich dann…




Goodbye Kartoffelsorten!

oder: Sei gegrüßt Kartoffelvielfalt! Den Foto-Bericht über meinen diesjährigen Kartoffelanbau bei meinem Bruder verbinde ich mit Überlegungen, wie ich eine größere genetische Vielfalt der Kartoffeln in meinem Garten erhalten kann, ohne 120 Kartoffelsorten fein säuberlich getrennt anbauen zu müssen; denn wie ich schon des öfteren erwähnt habe, sehe ich den wichtigsten (Neben)Effekt der Hobby-Gärtnerei (und…




Blaue Bohnen aus Bamberg

oder: Warum die Messlatte für meine “Bohnenzüchtung” jetzt verdammt hoch liegt. Hier gehts jetzt weiter mit meinem Versuch, aus der zufälligen Kreuzung meiner roten (Kidney) Busch-Trockenbohne mit einer Stangenbohne eine Stangenbohne zu extrahieren, die rote Kidney-Bohnen liefert. Ich will unbedingt eine eigene Stangenbohne mit roten Bohnenkernen haben. Ich habe bisher zwei Zufallskreuzungen weiterverfolgt, die von…



Wer hat die schönsten Möhrchen?

oder: Wie ich Möhren überwintere, um sie schöner zu machen. Die schönsten Möhren hat nicht der goldne Mond, nein, die schönsten Möhren im ganzen Land, die hatte ich in diesem Jahr! Weil ich es geschafft hatte, meine Möhren zu überwintern; denn nur dadurch konnte ich verschiedene Sorten zusammen blühen und sich schön bunt mischen lassen….




Die Geburt der Vielfalt

oder: Wie die Früchte meiner 49 eigenen Stachelbeersorten aussehen. Ich hatte einst einen Stachelbeerstrauch im Garten; jetzt sind es ungefähr 150 Sträucher. Das sind 150 verschiedene Sorten, weil jeder Strauch aus einem Samen erwachsen ist, also nicht geklont wurde. 49 Büsche haben in diesem Jahr (ein paar) Früchte gebracht. Die diesjährige Ernte habe ich am…




Wettlauf zwischen Hase und Igel

oder: Warum die Menschheit nicht gegen Schadorganismen gewinnen kann. In diesem Beitrag will ich zeigen, dass die Menschheit unausweichlich auf einen Kollaps zusteuert, wenn sie sich bei der Nahrungsmittelversorgung weiterhin allein auf die moderne Pflanzenzüchtung und die Pestizidproduzenten verlässt. Diese beiden werden nämlich zwangsläufig das gleiche Schicksal erleiden wie der Hase in der Geschichte “Wettlauf…




Radieschen von unten betrachtet

oder: Wie ich versucht habe, ein auffälliges Radieschen am Leben zu erhalten. Dies ist wieder vor allem eine Geschichte über Saatgutgewinnung und Auswahlzüchtung und sie geht so: Ich entdecke unter den roten Radieschen, die aus den Samen eines “Bunten Tütchens” erwachsen sind, ein auffällig abweichendes Exemplar, ein sehr dunkel-rotes, fast schwarz-violettes, obwohl das Tütchen nur…




Friedhof der Stachelbeeren

oder: Warum ich meine Stachelbeersämlinge “Maurers Sämling (1 bis 105)” nenne. Das Beitragsbild erinnert ohne Zweifel an einen Soldatenfriedhof: Grabsteine von hunderten, tausenden, oft ohne Namen begrabenen Männern; aber hier geht es um Stachelbeeren, die in einem Buch begraben liegen. Es geht aber auch um meine kleine Stachelbeersämlingsplantage, deren Abbildung jetzt an einen Friedhof erinnert,…




Schmecker*innen gesucht!

oder: 80 Sorten der Schwarzen Johannisbeere müssen geschmacklich beurteilt werden. Am letzten Wochenende habe ich all meine Schwarzen Johannisbeerbüsche, die sich in meinem Garten angesammelt haben, beschnitten, gezählt und teilweise mit Nummern markiert: Ich bin dabei auf die stolze Zahl von (mindestens) 80 Büschen gekommen. Der größte Teil davon ist aus Samen entstanden – jeder…




Wie der Zufall so spielt

oder: In welche Varianten die F2-Generation meiner Bohnenkreuzungen aufspaltete. “Eine Bohnensorte für jede*n”, sollte der Titel dieses Beitrags ursprünglich lauten; aber dann wäre ich langsam unter Agitationsverdacht geraten und Du hättest mir bestimmt die folgenden Fragen nicht erspart: “Es gibt doch schon so viele Bohnensorten! Muss jetzt jede:r eine eigene Sorte haben? Wäre es nicht…




Ich und die Riesenmelone

oder: Was die Kreuzung von Melonensorten mit Sortenerhaltung zu tun hat. 20 sorgfältig vorgezogene Melonenpflänzchen sollten mir in diesem Jahr jede Menge Melonen-Mischlinge für meine Hobby-Melonenzüchtung erbringen, aber … daraus wurde nichts. Statt einer Masse Melonen hatte ich am Ende nur Massel mit meinen Melonen – Glück im Unglück also; aber immerhin. Die Züchtung, für…




Geheimnisse der Maiszüchtung

oder: Welche Rätsel ich als Hobby-Zuckermaiszüchter in diesem Jahr zu lösen hatte. Ich hatte mich ja entschlossen, schwarzen Zuckermais zu züchten, supersüßen, um genau zu sein. Die F1- und die F2-Generation hatte ich schon erzeugt und beschrieben. Dieses Jahr war die F3 dran; die stelle ich heute vor. Nun mache ich das Ganze ja nicht…




Sorten erhalten war gestern

oder: Warum die genetische Vielfalt der Nutzpflanzen von vorgestern die Zukunft ist. Ich möchte mich heute einmal kritisch mit der so genannten “Erhaltung von (alten) Sorten” auseinandersetzen. Ich finde, dass sie die Mühe nicht lohnt, die auf sie verwendet wird. Ich setze die Annahme voraus, dass die genetische Vielfalt der Nutzpflanzen für die zukünftige (Ernährung…




Die Kartoffeln der Samen

oder: Was aus den Kartoffelsamen geworden ist, die ich ins Freiland gesät habe. Im Beitrag “Die Saat der Kartoffel” habe ich mich mit dem Unterschied zwischen “Saatkartoffel” und “Gesäter Kartoffel” befasst; der Beitrag “Kartoffelbeeren(aus)lese” behandelte dann “Alles über die Samen der Kartoffelpflanzen”. Heute beschreibe ich, wie ich die Kartoffelsamen ins Freiland gesät habe und was…




Stachelbeeren aus Samen

oder: Wie man sich hundert Sorten Stachelbeeren in den Garten holt. Dass es Hunderte von Tomatensorten in allen möglichen Farben gibt, ist fast allgemein bekannt; auch, dass es nicht nur gelb-fleischige, ocker-schalige Kartoffelsorten gibt, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Aber 100 Sorten von Stachelbeeren in allen möglichen Farben? Hat davon schon mal jemand gehört oder sie…




Keine Angst vor Sämlingen!

oder: Wie mit Falschaussagen die Vielfalt der Obstbäume massiv eingeschränkt wurde. Kann man sich das vorstellen: Seit ungefähr 200 Jahren werden von Laien keine Obstbäume mehr aus Samen gezogen! Nicht eine neue Sorte wurde seit damals von Herr und Frau Jedermann ins Leben gerufen. Die “Profis” haben diese Jahrtausende alte Selbstverständlichkeit zu ihrem Spezialgebiet erklärt,…




Kartoffelbeeren(aus)lese

oder: Wie man die Samen von Kartoffeln gewinnt. Ich geb’s ja zu: Ich baue Kartoffeln nur wegen ihrer Beeren an; ihre Knollen sind für mich nur ein netter Nebeneffekt. In der Hauptsache geht’s mir um eine möglichst große Kartoffelbeerenernte. Natürlich wirst Du, liebe*r Leser*in, Dich jetzt fragen, warum, wozu, weshalb? Kann man aus Kartoffelbeeren etwa…




Bohnopoly

oder: Was aus einer zufälligen Kreuzung meiner Bohnensorten entstanden ist. Während die Nachbarn Krach machten, der Himmel langsam zuzog und es spürbar kälter wurde, spielte ich Bohnopoly, d. h., ich machte mir den Spaß, den Ertrag meiner Afrikanischen Trockenbohne mal ganz genau zu analysieren. Wie das Spiel ausging und welchen Platz meine anderen Trockenbohnensorten einnahmen,…