Schlagwort: Kartoffelanbau

Goodbye Kartoffelsorten!

oder: Sei gegrüßt Kartoffelvielfalt! Den Foto-Bericht über meinen diesjährigen Kartoffelanbau bei meinem Bruder verbinde ich mit Überlegungen, wie ich eine größere genetische Vielfalt der Kartoffeln in meinem Garten erhalten kann, ohne 120 Kartoffelsorten fein säuberlich getrennt anbauen zu müssen; denn wie ich schon des öfteren erwähnt habe, sehe ich den wichtigsten (Neben)Effekt der Hobby-Gärtnerei (und…




Kartoffelbeeren(aus)lese

oder: Wie man die Samen von Kartoffeln gewinnt. Ich geb’s ja zu: Ich baue Kartoffeln nur wegen ihrer Beeren an; ihre Knollen sind für mich nur ein netter Nebeneffekt. In der Hauptsache geht’s mir um eine möglichst große Kartoffelbeerenernte. Natürlich wirst Du, liebe*r Leser*in, Dich jetzt fragen, warum, wozu, weshalb? Kann man aus Kartoffelbeeren etwa…




Kartoffelzucht Böhm 1

oder: Wie (ich) diese Geschichte anfing. In diesem Beitrag begründe ich, warum ich mich für die Kartoffelzucht der Familie Böhm interessiere und warum ich über ihre Geschichte einen ausführlichen Bericht zusammenstellen will. Seit ich einen Garten besitze, interessiere ich mich näher für Kartoffeln und versuche, möglichst viele interessante, wenig bekannte Sorten zu bekommen und anzubauen….




Die Blaue Kartoffel

oder: Welche blau-schaligen Kartoffelsorten in meinem Garten wachsen. “Die Blaue Kartoffel” – das klingt nicht ganz so poetisch wie “Die Blaue Lagune”, “Die Blaue Grotte”, “Die Blaue Blume” oder “Die Blaue Stunde”; aber so könnte doch ein expressionistisches Gemälde vom Anfang des 20. Jahrhunderts betitelt sein, möglicherweise von Wassily Kandinsky oder Franz Marc gemalt, Mitgliedern…




Erste Spargelernte

oder: Wie ich meine Spargel unkonventionell glaubte leichter ernten zu können. Wenn von Spargelernte die Rede ist, muss auch immer von jenem Spargelessen gesprochen werden, das ja der (vermutliche) Grund für meinen Spargelanbau ist: Dem Spargelessen mit den drei “Jungs” (sowie ihren Angetrauten); siehe dazu den ersten Bericht “Spargel, die Sonderkultur”. Ob meine Liebste und…