Schlagwort: schmecken

Schmecker*innen gesucht!

oder: 80 Sorten der Schwarzen Johannisbeere müssen geschmacklich beurteilt werden. Am letzten Wochenende habe ich all meine Schwarzen Johannisbeerbüsche, die sich in meinem Garten angesammelt haben, beschnitten, gezählt und teilweise mit Nummern markiert: Ich bin dabei auf die stolze Zahl von (mindestens) 80 Büschen gekommen. Der größte Teil davon ist aus Samen entstanden – jeder…




Unreife Tomaten sind saulecker

oder: Warum die meisten Menschen unreife, grüne Tomaten ohne Probleme essen können. In zwei Beiträgen habe ich mich ausführlich mit den Warnungen zahlreicher “Expert*innen” auseinandergesetzt, unreife Tomaten auf keinen Fall zu essen. Allein die zahlreichen Rezept-Videos für unreife Tomaten aus aller Herren Länder, die ich bei “Wahn oder Wirklichkeit?” eingebunden habe, müssten solche übertriebenen Warnungen…




Tomatenverkostung Nr. 7

oder: Welche Tomatensorten in diesem Jahr besonders gut geschmeckt haben. Auch in diesem Jahr sind wieder ein paar liebe Menschen 200 Kilometer gefahren, um mit mir einen Nachmittag zu verbringen und einige Tomaten zu probieren. Das Wetter war an diesem letzten Samstag im August, dem nunmehr “traditionellen” Termin, im Gegensatz zum letzten Jahr tropisch –…




Von der Süße der Melonen

oder: Was ich bei meinem diesjährigen Zuckermelonenanbau alles entdecken durfte. Die Sonne hat das Tal durchschritten; es ist wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Dennoch sind wir dem kommenden Sommer noch ziemlich fern. Eine gute Gelegenheit also, sich noch einmal das Licht des vergangenen Sommers ins Gehirn scheinen zu lassen – und was…




Wahn oder Wirklichkeit?

oder: Warum grüne, unreife Tomaten kaum giftig und ungenießbar sondern lecker sind. Grüne Tomaten sind giftig und sollten auf keinen Fall gegessen werden! Das weiß doch jeder! In Deutschland. In anderen Ländern weiß man das aber anscheinend nicht; dort werden unreife Tomaten zu allerhand Einlegware, Chutneys und Konfitüren verarbeitet und deren Wohlgeschmack ausgiebig gerühmt. Ist…




Das Geheimnis der Wintertomate

oder: Wie eine Tomate aus Majorka (Mallorca) zu ihren Namen kam. Das Geheimnis der Wintertomate wurde auf dem 6. Tomatenerntefest nicht gelüftet. Zu ausgelassen war die Stimmung, zu gut und ungewöhnlich der Geschmack der meisten Tomaten in diesem Jahr, so dass es keinen passenden Moment für die Geschichte einer besonderen, teilnehmenden Tomate gab; aber jetzt…




Sag, wo die Reinetten sind…

oder: …Wo sind sie geblieben? In Anlehnung an das berühmte Anti-Kriegslied von Pete Seeger “Where Have All the Flowers Gone?” (ja, Gärter*innen müssen von Natur aus Kriegsgegner*innen sein; denn niemand braucht Frieden und sichere Verhältnisse mehr als sie!) beklage ich im heutigen Beitrag das Verschwinden vieler “alter” Apfelsorten. Eigentlich beklage ich aber vor allem das…




Acht Aprikosen

oder: Wie ich beinahe um den Genuss meiner ersten Aprikosenernte betrogen wurde. Die ersten Aprikosen, mit denen mir zwei meiner vier Aprikosen-Sämlinge in diesem Jahr meine enttäuschten Erwartungen gemildert haben, möchte ich gerne in einer Bildergalerie vorstellen; außerdem nutze ich diesen wortkargen Beitrag, ihn mit einem Gedicht über mein deutsches Lieblingswort anzureichern, das einen Bestandteil…




Das 5. Tomatenerntefest

oder: Welche Tomaten ich meinen Geburtstagsgästen auftischte. Fünf Jahre sind zwar noch keine Ewigkeit, aber doch ein Grund, die 5. Wiederholung des Tomatenerntefestes größer zu feiern. Wenn ein solch kleines Jubiläum dann noch mit einem runden Geburtstag zusammenfällt, dann gilt es, so groß wie möglich zu feiern. Und wo kann man besser groß feiern als…




Spargelernte, die zweite

oder: Welche Leiden und Freuden mir der Spargel beim Ernten und Essen brachte. Wer Spargel essen will, der muss zuvor ernten ‐ lautet ein altes Sprichwort (zumindest so ähnlich). Und nicht nur das: Er muss die Gräben, in denen der letztjährig gepflanzte Spargel überwintert hat, mit Kompost und Erde füllen, er muss über den zwei…




Winter adé

oder: Was man aus einer ausgereiften Zukkini kochen kann. Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich hoffentlich vom Winter – vom letzten eingelagerten Erntegut auf jeden Fall – und stelle das selbst geschaffene Rezept für einen “Weiße-Bohnen-Winterzukkini-Eintopf” vor. Manche*r wird sich fragen, was denn um alles in der Welt eine “Winterzukkini” ist? Nun, das ist eine…




Tomatenerntefest

oder: Welche Tomatensorten probiert und für gut befunden wurden. Der Höhepunkt des Gartenjahres ist erreicht: die Tomatenernte. Am letzten Samstag, dem 23. August,  haben mich ein paar Gäste dabei unterstützt und die notwendige Geschmacksprobe mit mir vorgenommen. Ich danke von hier aus nochmals allen, die dabei waren! Nach dem schwierigen Start haben sich die Tomaten…




Erdbeerernte

oder: Wie Geschmack und Erinnerung sich Schnippchen schlagen. Der Titel ist etwas irreführend, das will ich gleich vorwegschicken; nicht dass jemand hier einen ausführlichen Bericht über das Ernten meiner Erdbeerbeete vermutet. Es geht hier mehr um das Schmecken von Erdbeeren. Dazu müssen sie zwar gepflückt werden, aber das Pflücken einzelner Erdbeeren will ich mal nicht…