Schlagwort: Blumen

Narziss und Goldmund

oder: Wie ich die Narzissen und Osterglocken in meinem Garten entdeckte. In diesem Frühjahr bin ich den Narzissen (oder Osterglocken) zum ersten Mal etwas näher gekommen. Eine Anzahl von ihnen findet sich lose verstreut im Garten. Von den Vorbesitzern wurden sie, wie andere Blütenpflanzen auch, anscheinend ohne besonderen Plan hier und dort in die Erde…




Was blüht denn da?

oder: Gestatten, darf ich Ihnen meine Blumen und Stauden vorstellen? Mein Tagewerk als Büromensch ist vollbracht; jetzt darf ich mich den Aus- und Abschweifungen hingeben, obwohl die beste Ehefrau von Allen ganz sicher noch ein paar andere Dinge mit Vorrang nennen könnte: Ich aber widme mich intensiv einem Aspekt meines Gartens, der oft zu kurz…


Tags:


Januar bis November

oder: Wie Blumen durch das Jahr geleiten. Der 9. November. Ein geschichtsträchtiges Datum. Für mich wird er immer ein Gedenktag an den ersten Höhepunkt der Verfolgung Andersartiger, Andersdenkender unter den Nazis sein, an den 9. November 1938. Und obwohl ich demselben Datum 1989 meine Frau zu verdanken habe, wird mir der Jubel über den Mauerfall…




Stockrosen

oder: Warum mein Garten auch eine Blumenoase sein soll. Bei allen Betrachtungen über Nutzpflanzen möchte ich doch einen Aspekt nicht vergessen, den mein Gartenreich ebenfalls erfüllen muss – und erfüllt: eine Zierde, eine Augenweide zu sein. Ich möchte hier also über meine “nutzlosen” Pflanzen berichten, meine Blumen, die Blüten der Pflanzen. Der Garten war bei…