Kategorie: Gemüse

Gigantismus bei Bohnen

oder: Was ich über Feuerbohnen gelernt habe. Als die „Riesen-Bohnen“ im letzten Jahr appetitlich zubereitet vor mir auf dem Tisch des griechischen Resturants „Ambrosius“ standen, fragte ich mich, was sie mit den Bohnen angestellt hätten, um sie zu dieser gewaltigen Größe aufquellen zu lassen. Niemals zuvor hatte ich solch gigantische Bohnen gesehen. Als ich erfuhr,…




Bohnopoly

oder: Was aus einer zufälligen Kreuzung meiner Bohnensorten entstanden ist. Während die Nachbarn Krach machten, der Himmel langsam zuzog und es spürbar kälter wurde, spielte ich Bohnopoly, d. h., ich machte mir den Spaß, den Ertrag meiner Afrikanischen Trockenbohne mal ganz genau zu analysieren. Wie das Spiel ausging und welchen Platz meine anderen Trockenbohnensorten einnahmen,…




Mein Hybrid-Mais

oder: Was passiert, wenn gelber Zuckermais mit schwarzem Körnermais gekreuzt wird. Wer wissen will, wie weit ich auf meinem Weg gekommen bin, einen (neuen) schwarzen, super-süßen Zuckermais zu erschaffen, der wird in diesem Beitrag eine ganze Menge Überraschungen erleben und außerordentlich viel Neues erfahren – so wie ich in diesem Jahr. Nachdem ich nämlich im…




Paprika vorziehen für Anfänger

oder: Was es bei der Anzucht von Paprika (und anderen Pflanzen) alles zu bedenken gibt. Nachdem ich neulich gegen den Modebegriff „Selbstversorgung“ gewettert und für ein entspanntes Verhältnis zum Gärtnern plädiert habe, möchte ich heute doch mal für all diejenigen, die meinem Rat folgen und nebenbei ein paar Nutzpflanzen in ihrem Garten, auf ihrem Balkon…




Schwarzer Zuckermais

oder: Warum Zuckermais süß ist und warum mein Zuckermais schwarz sein soll. Heute, kurz vor Jahresschluss, soll endlich einmal der Zuckermais die ihm gebührende Aufmerksamkeit erhalten, indem ich ihm einen eigenen Beitrag widme. Ich präsentiere ein paar Informationen darüber, seit wann es Zuckermais überhaupt gibt und wer ihn gezüchtet hat. Außerdem berichte ich, wie ich…




Kürbisse und Sex

oder: Warum sich Zierkürbisse nicht mit allen Kürbissen kreuzen können. Wenn Du, liebe:r Besucher:in, jetzt durch den Lockreiz des Wortes „Sex“ auf diese Seite gestoßen bist und vielleicht etwas über Sex mit Kürbissen zu erfahren hoffst oder auch nur über Varianten menschlicher Sexualität allgemein, so muss ich Dich enttäuschen; hier geht es um Sex, den…




Zwiebelliebhaber*innen

oder: Wem meine Zwiebeln nicht nur Würzmittel sondern Lebensgrundlage sind. In diesem Beitrag will ich ein paar Zwiebelliebhaber*innen vorstellen, mit denen ich in diesem Jahr Bekanntschaft machen durfte. Leider werden die meisten Leser*innen meine beschönigende Bezeichnung für „Zwiebelschädlinge und -krankheiten“ nicht teilen, aber ich bin auch Biologe und kann deshalb bei der Betrachtung von Konkurrenten…




An Bohnen Stangen gespart

oder: Wie ich ein Klettergerüst für Stangenbohnen baute und was daraus wurde. In diesem Beitrag beschreibe ich ein Gerüst, das ich in diesem Jahr für Stangenbohnen gebaut habe und das nur aus wenigen Stangen und einer (langen) Leine bestand; ich hoffte, an ihm arbeitsparend und besonders effektiv Stangenbohnen ziehen zu können. Die Frühlingsgefühle kribbeln schon…




Zwiebelsamen sammeln

oder: Wie ich Höri Bülle, Rosé de Roscoff, Red Wethersfield und Southport White Globe kennenlernte. Nach den beiden letzten, theorielastigen Beiträgen über Pflanzenzüchtung für den Kopf schreibe ich etwas fürs Gemüt: Ich teile meine Vorfreude auf den kommenden Zwiebelanbau mit Euch und stelle meine neuen Zwiebelsorten ausführlich in Text und Bild vor: die „Höri Bülle“…




Spargelernte, die zweite

oder: Welche Leiden und Freuden mir der Spargel beim Ernten und Essen brachte. Wer Spargel essen will, der muss zuvor ernten ‐ lautet ein altes Sprichwort (zumindest so ähnlich). Und nicht nur das: Er muss die Gräben, in denen der letztjährig gepflanzte Spargel überwintert hat, mit Kompost und Erde füllen, er muss über den zwei…




Zwiebeln züchten

oder: Wie man die Samen von Speisezwiebeln gewinnt und eigene Steckzwiebeln zieht. „Zwiebeln züchten“, so lautete neulich meine Anfrage bei einer bekannten Suchmaschine. Ich wollte doch zu gerne wissen, was das Wissensnetzwerk zu diesem Thema Wissenswertes zu bieten hat. Erst einmal musste ich erkennen, dass man unter „Zwiebeln“ mehr verstehen kann als nur „Speise- bzw….




Kappes

oder: Was ich beim Anbau von Kohl in diesem Jahr erlebte. „Das vor allem im Rheinland und Ruhrgebiet geläufige Wort „Kappes“ ist über die Form caputium aus dem lateinischen caput, der Kopf, entstanden und gilt in diesem Sprachraum als Synonym für Unsinn oder Unfug“, klärt Wikipedia wissbegierige Leser*innen auf. Um Unsinn oder Unfug soll es…




Rote Beete

oder: Was Rote Beete von Roten Rüben unterscheidet und welche man einkocht. Die Große Suchmaschine hält sich nicht lange mit meiner Eingabe „Rote Beete“ auf, sondern zeigt mir, ohne zu fragen, nur Ergebnisse, die „Rote Bete“ enthalten; sie vermutet richtig: ich habe „Rote Bete“ falsch geschrieben. Ich muss zugeben, dass ich sehr lange der falschen…




Winter adé

oder: Was man aus einer ausgereiften Zukkini kochen kann. Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich hoffentlich vom Winter – vom letzten eingelagerten Erntegut auf jeden Fall – und stelle das selbst geschaffene Rezept für einen „Weiße-Bohnen-Winterzukkini-Eintopf“ vor. Manche*r wird sich fragen, was denn um alles in der Welt eine „Winterzukkini“ ist? Nun, das ist eine…




Zum Läuse melken

oder: Welche Erfahrungen ich in diesem Jahr mit Paprika und Auberginen machen musste. Nachdem Auberginen und Paprika ihre ersten Schritte ins Leben noch in meinem Heim und unter meiner behütenden Hand unternehmen durften, wurden sie am 26. April in ihr neues Zuhause, mein altes, kleines Gewächshaus ausgesetzt. Im mollig-warmen Gewächshaus, so dachte ich, werden sich…




Kürbis, Kürbis über alles

oder: Was Kürbisse mit dem Deutschlandlied gemein haben. Das Bild oben inspirierte mich spontan zum Titel dieses Beitrags. Natürlich müsste es richtig „über allem“ heißen; aber die Assoziation zur 1. Strophe des Deutschlandliedes war einfach zu verlockend, vor allem, weil ich damit die Gelegenheit nutzen kann, noch etwas zu diesem Thema loszuwerden. Ich plädiere für…




Cipolla rossa di Tropea

oder: Wie unter anderen eine italienische Speisezwiebel in meinem Garten wuchs. Die Überschrift klingt doch verlockend nach italienischem „dolce vita“, oder? Passend zum italienischen Sommer, den wir in diesem Jahr hatten, will ich den Beitrag über meine Zwiebeln ein wenig italienisch einfärben, obwohl ich nur die eine, in der Überschrift genannte, italienische Zwiebelsorte angebaut habe…




Erste Spargelernte

oder: Wie ich meine Spargel unkonventionell glaubte leichter ernten zu können. Wenn von Spargelernte die Rede ist, muss auch immer von jenem Spargelessen gesprochen werden, das ja der (vermutliche) Grund für meinen Spargelanbau ist: Dem Spargelessen mit den drei „Jungs“ (sowie ihren Angetrauten); siehe dazu den ersten Bericht „Spargel, die Sonderkultur“. Ob meine Liebste und…




Auberginen und Paprika

oder: Wie aus afrikanischen Tomatensamen Auberginen wuchsen. In diesem Jahr will ich zwei neue Arten von Gemüse in den Blog einführen, ja, ich sage ausdrücklich „in den Blog“; denn im Garten sind diese beiden Pflanzen schon eingeführt worden; aber sie gehörten bisher noch nicht zu meinem „gewollten“ Anbauprogramm. Die Aubergine ist eigentlich mehr aus Versehen,…




Gefüllte Zucchini

oder: Was ein Bäcker in Berlin-Prenzlauer Berg mit Zukkini (Zucchini) zu tun hat. Gefüllte Zukkini mit Reis à la mexicaine Mein bester Bäcker (der der seine Schrippen noch selber herstellt und backt) verschenkt zu Jahresbeginn an seine Kunden immer einen Kalender mit zwölf Ansichten von Brot und Gebäck; auf der Rückseite jedes Kalenderblattes befindet sich…