Die Geburt der Vielfalt

oder: Wie aus einer Stachelbeere hundert neue Sorten entstehen können. Ich hatte einst einen Stachelbeerstrauch im Garten; jetzt sind es ungefähr 150 Sträucher. Das sind 150 verschiedene Sorten, weil jeder Strauch aus einem Samen erwachsen ist. Die diesjährige Stachelbeerernte habe ich am 19. Juli abgeschlossen. Anschließend habe ich die Beeren von jedem Strauch fotografiert, so…




Wettlauf zwischen Hase und Igel

oder: Warum die Menschheit nicht gegen Schadorganismen gewinnen kann. In diesem Beitrag will ich zeigen, dass die Menschheit unausweichlich auf einen Kollaps zusteuert, wenn sie sich bei der Nahrungsmittelversorgung weiterhin allein auf die moderne Pflanzenzüchtung und die Pestizidproduzenten verlässt. Diese beiden werden nämlich zwangsläufig das gleiche Schicksal erleiden wie der Hase in der Geschichte “Wettlauf…




Wenn Wünsche wahr werden

oder: Wie ich zu Bienen, Honig und neuem Wissen über beides gekommen bin. Ich möchte vorwegschicken, dass dieser Beitrag jede Menge Werbung für die Wanderimkerei Jan & Doreen Vogel beinhaltet. Ich bin dafür aber weder mit Geld noch mit Honig oder sonstigen Vergünstigungen bezahlt, sondern nur mit einer Vielzahl spannender Informationen und Einblicke belohnt worden;…


Tags:


Radieschen von unten betrachtet

oder: Wie ich versucht habe, ein auffälliges Radieschen am Leben zu erhalten. Dies ist wieder vor allem eine Geschichte über Saatgutgewinnung und Auswahlzüchtung und sie geht so: Ich entdecke unter den roten Radieschen, die aus den Samen eines “Bunten Tütchens” erwachsen sind, ein auffällig abweichendes Exemplar, ein sehr dunkel-rotes, fast schwarz-violettes, obwohl das Tütchen nur…




Friedhof der Stachelbeeren

oder: Warum ich meine Stachelbeersämlinge “Maurers Sämling (1 bis 105)” nenne. Das Beitragsbild erinnert ohne Zweifel an einen Soldatenfriedhof: Grabsteine von hunderten, tausenden, oft ohne Namen begrabenen Männern; aber hier geht es um Stachelbeeren, die in einem Buch begraben liegen. Es geht aber auch um meine kleine Stachelbeersämlingsplantage, deren Abbildung jetzt an einen Friedhof erinnert,…




Gemüse ohne Mühe

oder: Vom Nutzgarten, der nicht mehr Arbeit macht als Rasenmähen. Wenn ich durch Siedlungen spaziere, die aus Einfamilienhäusern bestehen, sehe ich oft Grundstücke, die vor allem mit Rasenflächen und ein paar Sträuchern bedeckt sind. Manchmal stelle ich mir vor, dass in diesen Häusern Menschen wohnen, die in ihrem tiefsten Innern den Wunsch hegen, in ihrem…




Schmecker*innen gesucht!

oder: 80 Sorten der Schwarzen Johannisbeere müssen geschmacklich beurteilt werden. Am letzten Wochenende habe ich all meine Schwarzen Johannisbeerbüsche, die sich in meinem Garten angesammelt haben, beschnitten, gezählt und teilweise mit Nummern markiert: Ich bin dabei auf die stolze Zahl von (mindestens) 80 Büschen gekommen. Der größte Teil davon ist aus Samen entstanden – jeder…




Falten und kleben

oder: Welche Tütchen für Saatgut es gibt und wie man sie herstellen kann. Nach meinem Beitrag über das Tauschen von Saatgut neulich schickte mir meine liebe Leserin Edith einen Briefumschlag voll herzallerliebst gefalteter und geklebter bunter Saatgut-Tütchen. Sie sehen wie kleine Briefumschläge aus (siehe Bild) und ich hätte sie zu gern für die Lagerung meiner…




F1-Hybrid-Saatgut rehabilitiert

oder: Unter welchen Umständen F1-Hybrid-Saatgut besser ist als sein Ruf. F1-Hybrid-Saatgut wird aus bestimmten Gründen in weiten Kreisen der Hobby-Gärtner und Sortenerhalter abgelehnt: Es sei nicht nachbaubar und verdränge die samenfesten Sorten, die für die genetische Vielfalt der Nutzpflanzen stehen. Ich finde diese Kritik unberechtigt: F1-Hybrid-Saatgut kann nachgebaut werden und der angebliche Nachteil, dass die…




Zwiebeln und Autarkie

oder: Warum ich lieber meine eigenen Zwiebeln säe, ernte und lagere. Mit meinem Zwiebel-Anbau bin ich absolut zufrieden; nur an der Lagerfähigkeit muss ich durch strengste Selektion der “Saatzwiebeln” noch verstärkt arbeiten; denn nachdem ich erfahren habe, mit welchen (chemischen) Mitteln die konventionellen Anbauer die Lagerdauer ihrer Zwiebeln verlängern, ist mir der Appetit auf diese…




Wie der Zufall so spielt

oder: In welche Varianten die F2-Generation meiner Bohnenkreuzungen aufspalteten. “Eine Bohnensorte für jede*n”, sollte der Titel dieses Beitrags ursprünglich lauten; aber dann wäre ich langsam unter Agitationsverdacht geraten und Du hättest mir bestimmt die folgenden Fragen nicht erspart: “Es gibt doch schon so viele Bohnensorten! Muss jetzt jede*r eine eigene Sorte haben? Wäre es nicht…




Im Tauschrausch

oder: Welche Fragen bei meinem ersten Ringtausch von Saatgut aufgetaucht sind. Warum tauschen Gärtner*innen Saatgut? Soll man auch F1-Hybrid-Saatgut tauschen? Wo kann man Saatgut tauschen? Wie sieht das Kosten-Nutzen-Verhältnis beim Tauschen aus? Was bringt der Saatgut-Tausch außer Saatgut? Besteht eine Notwendigkeit, Saatgut zu tauschen? Wie tauscht man Saatgut am besten? Worauf sollte beim Tauschen geachtet…




Versunkene Kultur

oder: Wie der Samenbau aus den Gärten verschwand. Heute unternehme ich einen kleinen Streifzug durch die Geschichte: Anhand von Beispielen aus Gartenbüchern zeige ich, wie die Samengewinnung im eigenen Garten von etwas Selbstverständlichem zu etwas Unnötigem oder gar Schädlichem (gemacht) wurde. Wenn Ihr den Beitrag bis zum (bitteren) Ende lest, könnt Ihr verfolgen, wie elementares…



Ich und die Riesenmelone

oder: Was die Kreuzung von Melonensorten mit Sortenerhaltung zu tun hat. 20 sorgfältig vorgezogene Melonenpflänzchen sollten mir in diesem Jahr jede Menge Melonen-Mischlinge für meine Hobby-Melonenzüchtung erbringen, aber … daraus wurde nichts. Statt einer Masse Melonen hatte ich am Ende nur Massel mit meinen Melonen – Glück im Unglück also; aber immerhin. Die Züchtung, für…




Geheimnisse der Maiszüchtung

oder: Welche Rätsel ich als Hobby-Zuckermaiszüchter in diesem Jahr zu lösen hatte. Ich hatte mich ja entschlossen, schwarzen Zuckermais zu züchten, supersüßen, um genau zu sein. Die F1- und die F2-Generation hatte ich schon erzeugt und beschrieben. Dieses Jahr war die F3 dran; die stelle ich heute vor. Nun mache ich das Ganze ja nicht…




Sorten erhalten war gestern

oder: Warum die genetische Vielfalt der Nutzpflanzen von vorgestern die Zukunft ist. Ich möchte mich heute einmal kritisch mit der so genannten “Erhaltung von (alten) Sorten” auseinandersetzen. Ich finde, dass sie die Mühe nicht lohnt, die auf sie verwendet wird. Ich setze die Annahme voraus, dass die genetische Vielfalt der Nutzpflanzen für die zukünftige (Ernährung…




Die Kartoffeln der Samen

oder: Was aus den Kartoffelsamen geworden ist, die ich ins Freiland gesät habe. Im Beitrag “Die Saat der Kartoffel” habe ich mich mit dem Unterschied zwischen “Saatkartoffel” und “Gesäter Kartoffel” befasst; der Beitrag “Kartoffelbeeren(aus)lese” behandelte dann “Alles über die Samen der Kartoffelpflanzen”. Heute beschreibe ich, wie ich die Kartoffelsamen ins Freiland gesät habe und was…




Unreife Tomaten sind saulecker

oder: Warum die meisten Menschen unreife, grüne Tomaten ohne Probleme essen können. In zwei Beiträgen habe ich mich ausführlich mit den Warnungen zahlreicher “Expert*innen” auseinandergesetzt, unreife Tomaten auf keinen Fall zu essen. Allein die zahlreichen Rezept-Videos für unreife Tomaten aus aller Herren Länder, die ich bei “Wahn oder Wirklichkeit?” eingebunden habe, müssten solche übertriebenen Warnungen…




Lob des 6. Oktober

oder: Warum ich manchmal dankbar bin. Das Gartenjahr neigt sich dem Ende entgegen, ich habe es an diesem Wochenende deutlich gespürt. Es ist kühler geworden, es ist irgendwie stiller, es riecht anders, Licht und Farben sind anders; klarer, gelblich-bräunlicher, melancholischer. Es ist fast alles geerntet, ich mache Pläne für das kommende Jahr. Wehmut über Vergangenes…




Besser wissen

oder: Welche Ansichten möglicherweise auf Vorurteilen beruhen. Fünf, ziemlich weit verbreitete, meines Erachtens irrige Ansichten von Gärtner*innen – ich habe sie suchmaschinenfeindlich im Bild dargestellt – würde ich gerne korrigieren. Ich habe mich zwar mit allen Themen schon detailliert beschäftigt; aber nicht jeder liest gern lange Beiträge. Aus diesem Grunde und weil zurzeit z. B. die…