Tag: Anzucht

Tomaten wecken

Heute war es (endlich) wieder soweit: der Wohnzimmertisch wurde zweckentfremdet, um dem (im Vergleich zu meinen paar Menschenjahren) unendlichen Kreislauf des Lebens eine neue Runde hinzuzufügen. Wie schon im letzten Beitrag berichtet, hatte ich am Dienstag einen 45l-Sack mit Kompost (torffrei!) aus dem Baumarkt nach Hause geschafft sowie 10l Sand bei passender Gelegenheit eingesackt. Ich…




Vorsprung durch Technik

Ich benutze als Titel dieses Beitrags den Werbeslogan eines Autobauers, weil er genau das trifft, was ich im Frühjahr tue: mit Hilfe primitiver bzw. alltäglicher Technik, hier: Gastherme und Neonleuchte, einer Anzahl Pflanzen einen gewissen Vorsprung vor denjenigen zu verschaffen, die diese Technik nicht zur Verfügung gestellt bekommen, d. h., ich verlängere künstlich die Wachstumsphase…




Die Erfindung des Markierungsstäbchens

Jeder Anzuchttopf sollte mit dem Namen der Sorte gekennzeichnet sein, die er enthält (sofern man mehr als eine Sorte einer Pflanzenart anbaut). So sagte ich mir jedes Mal, wenn ich nicht wusste, welche Sorte ich beim Anblick einer Pflanze vor mir hatte. Und das kam in den 10 Jahren, die ich mehr als eine Tomatensorte…




Das Leben bestraft auch den, der zu früh kommt

In diesem Jahr sollte das Vorziehen der Tomaten besser klappen als im letzten Jahr: ich wollte genug Platz, genug Licht und genug Zeit haben – und außerdem alles immer vor Augen! Nach ausgiebigen Diskussionen mit meiner besseren Hälfte ließ sie sich überreden, den Anzuchttisch im Wohnzimmer zu dulden – zumindest für maximal sechs Wochen. Mitte…




Tabak pikieren

In diesem Jahr soll der Tabak besser gedeihen, nicht ohne Namen aufwachsen und nicht von den Schnecken zu lange am Wachsen gehindert werden. „Rechtzeitig“ (d. h. nach dem ersten Misserfolg) hatte ich mich im letzten Jahr der Sache angenommen: ich hatte Tabaksamen von fünf verschiedenen Sorten bei Tabakanbau.de geordert (Badischer Geudertheimer, Virginia Gold, Burley Bursanica,…




Tomatensamen

Wenn der Winter vorüber ist, kommt er einem gar nicht mehr so lang vor: in den langen Nächten in der Mitte des Winters hatte ich die eine oder andere genutzt, um im Internet nach interessanten, wohlschmeckenden Tomatensorten zu fahnden. Jahrelang hatte ich nur in Kaufhallen und Supermärkten nach leckeren Tomaten gesucht und war nur ein…